Presse

 

Zeitungsartikel in Österreich vom 25. 10.2015 von Fritz Weichselbaum: „Drama in Kairo:  Mein Mann sitzt seit 1450 Tagen im Wüsten-Knast“

Drama im Orient:  Hannes F. (35) reiste mit deklarierten Waffen, wurde dennoch verhaftet und verurteilt.

Am 2. November vor vier Jahren geriet das Leben des Burgenländer völlig aus den Fugen.

Drama: Seither sitzt der Sicherheits-Experte in einem Gefängnis am Kairoer Stadtrand ein. Im März 2013 war er zu sieben Jahren Haft verdonnert worden.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:  Drama in Kairo

 

Zeitungsartikel im Kurier vom 5. März 2016 von Patrick Wammerl und Raffaela Lindorfer: „Rückblick nach Jahren im Horror-Häf’n“

Ägypten: Wegen Waffenschmuggels verurteilter Österrreicher soll frühzeitig aus dem Gefängnis geholt werden.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:  Rückblick-nach-Jahren-im-Horror-Häfn

 

Logo Unser Auftrag Zeitschrift der Offziersgesellschaft Wien

 

Hier finden Sie einige Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann aus verschiedenen Ausgaben der Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien „Unser Auftrag“:

Kapitaen Gustav Jobstmann

 

Tödliche Seefahrt – Piraten erobern das Meer

Moderne maritime Piraterie kostet nicht nur recht staatliche Beiträge durch unmittelbare Schäden, Lösegeldforderungen und Verluste von Schiffen sondern auch Menschenleben

Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann in:

Unser Auftrag Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien

(Ausgabe 04/09 – Dezember 2009 – Nr. 248  S. 13)

 

Traditionelle maritime Piraterie, so der Fachbegriff des bedrohlichen Problems, das sich seit Jahren vehement jeder Lösung entzieht, existiert erneut in einer Größenordnung und Flächendeckung, die Anlass zu echter Besorgnis gibt. Fast täglich ist auf unseren Weltmeeren eine Privatjacht, ein Container- oder Kreuzschiff, ein Öltanker oder sogar ein Kriegsschiff von dramatischen Attacken durch Seeräuber betroffen.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:   Tödliche-Seefahrt

 

Master next God

Die Vorkommnisse um die „Gorch Fock“ und die Parallelen zur Bundesheerreform. Kapitän DI Gustav Jobstmann widmet sich einem heiklen Thema: Der Allmacht und uneingeschränkten Machtausübung von Schiffskapitänen, wie auch von Politikern. Anlass hierfür ist die Situation der „Gorch Fock“ und die bevorstehende österreichische Bundesheerreform.

Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann in:

Unser Auftrag Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien

(Ausgabe 01/11 – März 2011 – Nr. 253  S. 14/15)

 

Die „Gorch Fock“, 1958 bei Blom & Voss in Hamburg gebaut, ist ein als Bark getakeltes Segelschulschiff der Deutschen Marine. Alle Offiziersanwärter des Truppendienstes und die Sanitätsoffiziersanwärter der Deutschen Marine werden hier im Rahmen von Auslandsreisen ausgebildet, ebenso die Unteroffiziere des „seemännischen Dienstes“.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:  Gorch Fock

 

Erfolggeschichte – in eigener Sache

Offiziersgesellschaft Wien organisiert Kasernenrenovierung

Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann in:

Unser Auftrag Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien

(Ausgabe 02/11 – Juni 2011 – Nr. 254  S. 11)

 

Es war Anfang 2010, da diskutierte eine kleine Gruppe Marineleute im Kasino am Schwarzenbergplatz über die desolaten ÖBH-Kasernen. Dabei wurde die Idee geboren, Kasernen doch mit Hilfe der „Wirtschaft“ kostengünstig herrichten zu lassen.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:   Erfolgsgeschichte

Boatpeople

…. und die daraus resultierende zukünftige Katastrophe.

Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann in:

Unser Auftrag Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien

(Ausgabe 02/11 – Juni 2011 – Nr. 254  S. 12/13)

 

Der Begriff „Boatpeople“ bezeichnete ursprünglich die in der Folge des Vietnamkrieges in Südostasien geflohenen Menschen, zumeist vietnamesischer Herkunft. Heute wird er auch für Personen in anderen Weltregionen verwendet, die in Booten fliehen.

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:     Boatpeople

 

Gorch Fock setzt Reise fort

Schöner Erfolg der Offiziersgesellschaft Wien zur Rettung des deutschen Segelschulschiffes „Gorch Fock“.

Artikel von Kapitän DI Gustav Jobstmann in:

Unser Auftrag Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Wien

(Ausgabe 03/11 – Oktober 2011 – Nr. 255  S. 13)

 

Die Offiziersgesellschaft Wien war Mit-Initiator einer Unterschriftenaktion zur Rettung des deutschen Ausbildungsschiffes „Gorch Fock“, welches ihren Dienst nach einem tödlichen Bordunfall einstellen sollte!

Wollen sie den Artikel weiterlesen finden sie diesen hier als pdf-Datei:   Gorch Fock setzt Reise fort